Loading...
Konfirmation 2018-04-23T15:00:35+00:00

Mit der Konfirmandenarbeit und der Konfirmation wenden wir uns an junge Menschen zwischen Kindheit und Jugendalter. Die Konfirmation erinnert die Jugendlichen an ihre Taufe und an ihre Zugehörigkeit zur Gemeinde Jesu Christi. Mit der Konfirmation sollen die jungen Menschen ihre Taufe bestätigen und selbständig ihr JA zu Gott und zu einem Leben in der Nachfolge Jesu geben.

Was ist der Konfirmandenunterricht genau?

Der Konfirmandenunterricht ist sozusagen ein nachgeholter Taufunterricht. Die Konfirmandenzeit will junge Menschen befähigen, ihr Leben in eigener Verantwortung vor Gott zu gründen. Sie sollen im Verständnis des Glaubens wachsen und lernen, als Christen zu leben.

Was ist uns für die Konfirmandenzeit wichtig?

In der Konfizeit legen wir viel Wert auf eine gute Gemeinschaft und eine offene, fröhliche Atmosphäre, auf lebensnahe Vermittlung wichtiger christlicher Inhalte und Lebensthemen, ehrliche Diskussionen und tolle Erlebnisse.
Highlights des Jahres sind – neben dem Einsegnungsgottesdienst am Ende der Konfirmandenzeit – die Konfirmandenfreizeit und mindestens ein Konfi-Event (z.B. ein Abend mit einer christlichen Rockband o.ä.)

Was beinhaltet der Konfijahr?

Der Konfirmanden soll in diesem knappen Jahr die Möglichkeit haben, auf Entdeckungsreise Richtung Gott und Jesus Christus zu gehen. Dafür treffen wir uns jeden Mittwoch zum Konfirmandenunterricht, der 90 min dauert. Zudem lernen die Jugendlichen durch regelmäßigen Besuch unseres Gottesdienstes unsere Gemeinde kennen.

Wann beginnt das Konfijahr und wie lange dauert es?

Das Konfirmandenjahr beginnt nach den Sommerferien mit einem Kennenlern-Konfitag. In der Regel beginnt das Konfirmandenjahr für die meisten Jugendlichen Ende der 7. Jahrgangsstufe.

Wer darf daran teilnehmen?

Eingeladen sind alle evangelischen, getauften Jugendlichen, die am 30. Juni des Konfirmationsjahres mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben.
Wer nicht getauft ist, kann sich trotzdem zum Konfirmandenunterricht anmelden; dieser ist dann gleichzeitig die Vorbereitung auf die Taufe am Ende der Konfirmandenzeit im Rahmen unseres Einsegnungs-Gottesdienstes. Eine Konfirmation im eigentlichen Sinne ist für „Nicht-Getaufte“ also nicht notwendig.

Wie meldet man sich an?

Voraussetzung für die Anmeldung zum Konfirmandenjahr ist die Teilnahme am Infoabend, an dem noch einmal ausführlich darüber gesprochen wird, was genau in diesem Jahr abläuft, welche Termine wichtig sind und worauf die Jugendlichen sich einlassen bzw. freuen dürfen. An diesem Abend sollte die/der zukünfige KonfirmandIn und mind. ein Erziehungsberechtigter teilnehmen. Die Anmeldung kann dann Vorort stattfinden.