>, Senioren, Startseite>Weltgebetstag 2018

Weltgebetstag 2018

Am 2. März war es wieder soweit…
Jedes Jahr am ersten Freitag im März feiern Menschen weltweit ein und denselben Gottesdienst. Wie das geht?

In einem Land (dieses Jahr war es das südamerikanische Surinam) bildet sich ein Komiteé aus Frauen der verschiedensten christlichen Konfessionen. Gemeinsam überlegen sie, wie sie anderen Menschen dieser Welt ihr Land vorstellen und dabei auf die Lebensverhältnisse dort hinweisen können. Sie suchen nach einem Thema, das zu den Problemen aber auch Hoffnungen ihres Landes passt. Eine Bibelstelle wird festgelegt und ins Zentrum einer Gottesdienstordnung gestellt. Lieder werden ausgesucht oder extra geschrieben, Gebete und Fürbitten werden formuliert, eine Künstlerin schafft ein Bild, das der ganzen Veranstaltung ein Gesicht gibt.

Zusammen mit vielfältigen Materialien wird dieser Gottesdienst in die ganze Welt versandt, wo er – in die jeweilige Landessprache übersetzt – an jede Kirchengemeinde weitergegeben wird.

Wenn wir dann diesen immer sehr anschaulichen, lebendigen und trotzdem nachdenklichen Gottesdienst feiern, können wir sicher sein, dass rund um den Globus gerade dieselben Lieder gesungen werden Eine unvorstellbar große Menge an Menschen betet zur selben Zeit für die Anliegen der Menschen des Gastgeberlandes und gewinnt dabei einen neuen Blick auf die Welt.

Im Anschluss an den Gottesdienst blieben wir auch in diesem Jahr noch ein bisschen beisammen, redeten und stärkten uns an landestypischem Essen und Getränken.

Vielen Dank allen Leserinnen, Kuchenbäckerinnen, der Musikgruppe „Unterm Regenbogen“ und allen anderen, die diesen Abend wieder zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

Und wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, dann „reisen“ Sie doch einfach nächstes mit uns nach Slowenien!

2018-03-13T11:42:50+00:00