„Es tat so gut hier zu sein. Es war wunderschön.“ „Zwischen dem alltäglichen Wahnsinn haben die Vitamine von Ruth Heil richtig gut getan“ „ Danke für den wohltuenden Morgen“ – das waren Sätze, die ich hörte, am vergangenen Samstag, im Jägerhaus nach dem

Frauenfrühstück zum Thema:“ Vitamine für die Seele“ mit Ruth Heil.

So manche Frau wusste nicht mehr, ob ihre Tränen vom Lachen, oder vor Rührung kamen. Denn Frau Heil hatte eine gute Art von lustigen Geschichten aus ihrem Leben zu erzählen, aber auch wieder zum Nachdenken anzuregen. Dabei brachte sie immer wieder einen Bezug zur Bibel und machte vor allem Mut dazu, sich selbst als geliebtes, von Gott gewolltes Kind zu sehen. Sie führte das ABC, dass sie im vergangenen Jahr begonnen hat,  zu Ende und sagte zu jedem Buchstaben etwas:

z.B. „J“- Jauchzen/Jubeln…Wir sollen das Gute in unserem Leben nicht vergessen (was wir gleich „üben“ mussten- siehe Bild)

„L“     Lächeln – weil es mir und anderen gut tut

          Lob – weil es jeder von uns braucht. Wir nehmen auf, was uns gesagt wird.

 „M“   „Mut ist die Angst, die gebetet hat“

„N“    Nein sagen, zu allem, was krank macht – wie Neid, Dinge die man „nachträgt“

„O“    Ohne Gott bin ich verlassen und wie „0“ aus der „Null“ heraustreten, weil Gott

          uns wundervoll gemacht hat…usw.

Ein großes Lob bekamen auch die Mitarbeiterinnen für das reichhaltige, schön angerichtete Frühstück, dass über 100 Frauen an diesem Morgen genießen konnten.

Musikalisch umrahmt von Christian Ernst ging der kurzweilige Vormittag schnell vorbei und ich möchte mich bei all denen bedanken, die unsere Gäste waren. Besonders bei den Frauen, die sich ehrenamtlich eingebracht haben. Ebenso „unseren Männern“, die uns beim Auf- und Abbau unterstützten.

Vielen herzlichen Dank

Andrea Stockenberger