„Mmm… das schmeckt gut! Und was ist das da?“

Ja, man hatte die Qual der Wahl. Wir mussten sogar noch einen weiteren Tisch herbeiholen, um für das große multikulturelle Essensangebot, das beim Miteinanderfest zusammengekommen war, Platz zu schaffen.

Zwischendurch saßen etwa 80 Personen im Schatten der Bäume um das Epiphanias Gemeindehaus, redeten miteinander, spielten und ließen es sich mit den oben erwähnten Leckereien gutgehen.

Vom Kleinkind bis zum Pensionär waren alle Altersgruppen vertreten und an den Tischen mischten sich einheimische und geflüchtete Menschen bunt durcheinander.

Die anberaumten drei Stunden vergingen wie im Flug und alle waren hinterher der Meinung: Das war ein schönes Fest!

Ein großes Dankeschön an alle Helfer unserer katholischen Geschwistergemeinde sowie die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe Karlsdorf-Neuthard!