Heute morgen hatten wir im Gemeindehaus in Neuthard zuerst eine Osterüberraschung für die Kinder danach haben wir alle gemeinsam gefrühstückt und danach um 11 Uhr hatten wir einen Gottesdienst mit unserer Diakonin Elke Seiter sie erzählte die Ostergeschichte in Form eines Schattenspiels.

Maria von Magdala und Maria die Mutter des Jakobus sind traurig, Jesus ist gestorben sie hatten gesehen wie er ins Grab gelegt wurde. Sie konnten nichts für ihn tun, er wurde ausgelacht, beschimpft und verraten.
Die Soldaten hatten ihn geschlagen und ans Kreuz genagelt!
Am Tag der Kreuzigung war es unheimlich,es kam ein Unwetter auf als ob die Welt untergehen wolle und Jesus rief kurz bevor er starb: “ Mein Gott, mein Gott warum hast du mich verlassen !?
Die zwei Frauen mutmaßten:
Meinst du jetzt ist alles vorbei?

Nun sind sie auf dem Weg zu seinem Grab…. sie wollen ihn mit gutem Öl einreiben… und überlegen wer soll den Stein zur Seite rollen? Außerdem war ja das Grab bewacht!

Plötzlich donnert und blitzt es, die Erde wackelt!
Als die zwei Frauen zum Grab kommen bemerken sie der Stein ist weg und die Wächter sind verschwunden…. aber wer sitzt da!?
Es war ein Engel! Er sagte fürchtet euch nicht!
Ihr sucht Jesus, aber er ist nicht mehr hier!
Er ist auferstanden! ER LEBT!
Der Engel sagt:“ Jesus ist bei den Lebenden!
Geht jetzt zu Jüngern und erzählt es allen Menschen.

Weil Jesus lebt sollen auch wir leben und uns freuen.
Jesus macht unser Leben warm und hell!

Posted by Evang. Kirchengemeinde Karlsdorf Neuthard Forst on Montag, 17. April 2017