Pressemitteilung des Evangelischen Oberkirchenrats – 11.2.2019

In der Evangelischen Kirchengemeinde Karlsdorf-Neuthard-Forst werden Gespräche geführt

Nachdem der Kirchengemeinderat Karlsdorf-Neuthard-Forst im vergangenen Jahr beschlossen hatte, die bestehenden Gebäude in den drei Teilorten Karlsdorf, Neuthard und Forst aufzugeben, um zentral in Karlsdorf ein neues Gebäude zu erstellen, hatte sich in Forst eine Aktionsgemeinschaft gebildet, die für den Erhalt der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in Forst eintrat.

Der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Karlsdorf-Neuthard-Forst und Vertreter der Aktionsgemeinschaft „Evangelische Kirche in Forst“ sind Ende Januar, unter Moderation von Personen aus dem Evangelischen Oberkirchenrat und dem Bezirkskirchenrat Bretten-Bruchsal, zu einem Treffen zusammengekommen. Beide Seiten haben dabei die Anliegen der jeweils anderen Seite wahrgenommen.

Bei dem Gespräch wurde verabredet, in den nächsten Monaten in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe auszuloten, welche finanzierbaren Optionen es gibt, um Gemeindeleben auch zukünftig in Forst und Neuthard räumlich zu verorten. Dieser Beratungsprozess soll eng vom Evangelischen Oberkirchenrat und vom Bezirkskirchenrat Bretten-Bruchsal begleitet werden. Während des Beratungsprozesses soll es keine öffentlichen Stellungnahme und Verlautbarungen weder von Kirchengemeinderat noch von der Aktionsgemeinschaft geben. Die Ergebnisse des Beratungsprozesses werden dann in angemessener Form veröffentlicht.